Neue Anschrift ab 01.01.2015: Alfredstraße 399, 45133 Essen
Rechtsanwältin
Svenja Kremser

Kosten

Rechtsanwälte sind nicht völlig frei in der Entscheidung, zu welchem Preis sie ihre Leistung anbieten wollen, sondern sie sind an das „Rechtsanwaltsvergütungsgesetz” (kurz RVG), das seit 1. Juli 2004 gilt, gebunden.

Das RVG bestimmt folgendes: Für die Vertretung in Gerichtsverfahren bestimmt sich die Höhe der anfallenden Gebühren nach dem Gegenstandswert der Sache, auch Streitwert genannt. Wird eine Forderung eingeklagt, so sind Höhe der Forderung und Streitwert identisch. Steht der Streitwert fest, so kann die Höhe einer Gebühr aus einer Gebührentabelle abgelesen werden. Wie viele Gebühren entstehen und ob eine Gebühr in voller Höhe oder nur in Höhe eines Bruchteils entsteht, bestimmt die Gebührenordnung danach, welche Art von Tätigkeit der Rechtsanwalt vorgenommen hat.

Die Vergütung, die dem Rechtsanwalt für eine Beratung oder für die Erstellung eines Gutachtens zusteht, ist seit dem 1. Juli 2006 der Höhe nach nicht mehr genau bestimmt. Die bisher geltenden Gebühren sind abgeschafft worden. Der Rechtsanwalt sollte daher eine Vergütungsvereinbarung mit seinen Mandanten abschließen. Tut er das nicht, bekommt er nur die übliche Vergütung. Wie hoch diese ist, muss letztlich das Gericht unter Hinzuziehung eines Gutachters entscheiden, wenn es Streit gibt.

Einen ersten Überblick über die zu erwartenden Kosten erhalten Sie hier:

Kostenrechner des Justizportals des Landes Nordrhein-Westfalen

Rechtsanwältin Kremser wird mit Ihnen im Einzelfall die zu erwartenden Kosten ebenso erörtern wie die Möglichkeiten der Inanspruchnahme von Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe.